EU IPO, Baseline Trade Secrets Litigation,August 2018

EU IPO: Grundlinien der Rechtsprechung zum Geheimnisschutz in den EU-Mitgliedsstaaten

Im August 2018 hat das European Union Intellectual Property Office (EU IPO) seinen Bericht "The Baseline of Trade Secrets Litigation in the EU Member States" veröffentlicht. Der Bericht ist das Ergebnis einer Studie zum Schutz von Unternehmensgeheimnissen in den EU-Mitgliedsstaaten und beschreibt für jeden einzelnen 28 EU-Mitgliedsstaat den Status Quo des Rechtssystems zum Schutz von Geschäftsgeheimnissen. Ein vergleichender Überblick zu den Rechtsprechunglinien in den EU-Mitgliedsstaaten rundet den Bericht ab.

Hintergrund

Für die EU-Mitgliedsstaaten ist die Frist zur Umsetzung der Geschäftsgeheimnis-Richtlinie in nationales Recht am 7.2018 abgelaufen. Was hieraus für Unternehmen und den Schutz von deren Algorithmen als Geschäftsgeheimnis folgt, beschreibt Scheja, CR 8/2018, 485 ff.

Die grundlegenden Neuerungen durch die Geschäftsgeheimnis-Richtlinie waren schon vorher erläutert von:

Wesentliche Ergebnisse

Die im Rahmen der zugrundeliegenden Studie festgestellten Unterschiede fasst der Bericht auf Seite 5 wie folgt zusammen:

"The present study has highlighted a high degree of heterogeneity between single Member State legislation on the protection against the unlawful acquisition, use or disclosure of trade secrets. The main differences that emerged from the study attain to elements such as

  • the presence/absence of a national definition of trade secrets,
  • the scope of protection and
  • the sources of law. Also,
  • the availability of case-law on trade secrets

considerably diverges across the EU, thus mirroring the differences in how effective the existing means of protection and the remedies available are perceived in the different Member States.

The first difference among the national legal systems refers to the lack of a precise definition of ‘trade secret’, which has made it difficult for companies to prove that certain information and/or data qualifies as a ‘trade secret’ and, thus, may obtain the connected remedies in the event of illicit conduct."

Der vollständige Bericht ist auf der Website des EU IPO abrufbar:

EU IPO,"The Baseline of Trade Secrets Litigation in the EU Member States", Report, August 2018

Verlag Dr. Otto Schmidt vom 11.09.2018 11:08

zurück zur vorherigen Seite