Blockchain Bundesverband, 17.10.2017

Erstes Positionspapier des Blockchain Bundesverbandes

Am 17.10.2017 hat der Blockchain Bundesverband - Verband zur Förderung der Blockchain Technologie in Deutschland - ein erstes Positionspapier veröffentlicht. Im dem Papier behandelt werden Problemstellungen und politische Handlungsempfehlungen zur Förderung der digitalen Ökonomie in Deutschland.

Grundthema des Positionspapiers
Allen Inhalten des Positionspapiers liegt laut dem Blockchain Bundesverband eine bestimmte Annahme zugrunde: Fast alle Transaktionen in einer digitalen Ökonomie beruhen auf Veränderungen in Datenbanken. Diese werden jeweils von Personen ausgelöst. Für den Fortschritt auf diesem Gebiet müssen daher zum einen Schnittstellen zu Datenbanken digital werden und zum anderen sichere digitale Identitäten geschaffen werden. Den Raum dazwischen könnten dann, so der Blockchain Bundesverband, Blockchain-Technologien mit neuen Geschäftsmodellen und nutzerzentrierten Diensten ausfüllen.

Die Ziele
Der Blockchain Bundesverband nimmt an, Blockchains werden maßgeblicher Faktor bei der Weiterentwicklung des Internets, dem sog. dezentralisierten Netz, sein. Es gibt momentan ein aktives Blockchain-Ökosystem in Deutschland und der Blockchain Bundesverband wünscht sich, dass Deutschland die Chance nutzt, um sich dadurch als Innovationsstandort auf diesem Gebiet zu etablieren. Hierfür sollen seine Handlungsempfehlungen eine Hilfestellung geben.

Linkhinweise:
Die Mitteilung des Blockchain Bundesverbands zur Veröffentlichung des Positionspapiers finden Sie hier.

Um direkt zum Positionspapier zu gelangen, klicken Sie bitte hier.

Verlag Dr. Otto Schmidt vom 20.10.2017 08:59
Quelle: Blockchain Bundesverband online

zurück zur vorherigen Seite